Die Geschichte der Küche

Die Revolution der Kochinsel begann in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Es war am Ende des Zweiten Weltkriegs, als sich die Produktion zu intensivieren begann.

In den 1950er Jahren wurden die Möbel mit Kunststoff, Gummi und Metall ausgestattet. Der erste Kühlschrank, der nicht regelmäßig abgetaut werden musste, und Küchenmöbel, in die Geräte eingebaut werden konnten, kamen auf den Markt.

Mitte der 60er Jahre erleichterte der technische Fortschritt die Arbeit der Hausfrauen erheblich. Toaster, Mixer und vor allem die Spülmaschine. Trotz der aktiven Nutzung von Einweggeschirr hat diese Wundermaschine einen würdigen Platz in der Kücheneinrichtung eingenommen. Im gleichen Zeitraum kamen Spülen aus rostfreiem Stahl auf, ebenso wie nahezu moderne Warmwasserbereiter. Eine weitere wichtige Entwicklung in jenen Jahren war die Erfindung von Kunststein. Damit begann die Ära der monolithischen Spülen und Arbeitsplatten.

Die siebziger Jahre standen ganz im Zeichen der Großzügigkeit. Das Aufkommen der Einzimmerwohnung veränderte auch die Küche. Der Raum war nicht mehr nur ein Arbeitsraum, sondern wurde immer mehr zu einem Ort der Entspannung. Mit dem Aufkommen der Dunstabzugshaube wurde das Problem der Anhäufung beseitigt und die Verschmelzung von Küche, Esszimmer und Wohnzimmer abgeschlossen. Das von Bulthaup patentierte Inselsystem vervollständigte diesen Trend.

In den 1980er Jahren begannen die Küchenmöbel eine andere Bedeutung zu bekommen. Ihr Hauptziel war es, den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden. Durch die Verwendung von Spanplatten in Küchen konnte das vielleicht wichtigste Kriterium erfüllt werden: niedrige Möbelkosten. Die Möbel wurden heller und glänzender. Das Ende des letzten Jahrhunderts war vom Minimalismus geprägt. Zu dieser Zeit, in den 90er Jahren, wurden die Küchenschränke mit Türschließern ausgestattet und die Hersteller rückten von den herkömmlichen Beschlägen ab. Die Formen der Möbel wurden kompakter und es wurden Schubladen- und Auszugsmechanismen eingeführt. Die moderne Küche ist heute ein Transformator. Sie finden Erweiterungen, modulare Einheiten, elegante Beleuchtung und hochmoderne Geräte. In den 1950er Jahren war es kaum vorstellbar, dass ein Kühlschrank mit einem Fernseher oder einem Toaster-Radio ausgestattet war. Die intelligente Küche https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCche der Zukunft erwartet uns. Der Kühlschrank bestellt selbstständig Lebensmittel über das Internet, der Herd reinigt sich selbst und kocht zu einer bestimmten Zeit. Die Luftfeuchtigkeit und Sauberkeit der Luft wird durch eine intelligente Klimaanlage gewährleistet. Wir müssen nur noch die richtigen Knöpfe drücken.