Auswahl einer Küchenecke

In kleinen Küchen zählt jeder Quadratzentimeter und deshalb zahlt es sich aus, den Platz klug und mit Augenmaß zu nutzen. Für diese cleveren Besitzer gibt es eckbankgruppe, die nicht nur eine oft ungenutzte Ecke platzsparend ausnutzen, sondern auch mit speziellen Schubladen für Küchenutensilien oder zusätzlichen Schlafplätzen ausgestattet werden können.

Wir sagen Ihnen, wie Sie eine gute Küchenecke auswählen. Worauf müssen Sie also achten?
Qualität. Dies ist einer der wichtigsten Indikatoren, weil nur wenige Menschen möchten in ein paar Monaten in ihrer Küche unattraktiv Möbel zu sehen, suchen Sie nach anderen Modellen, um die bereits Lieblings, aber verwöhnt Ecke ersetzen. Das erste, worauf Sie achten sollten, ist der Schaumstoff: Er muss dicht und zuverlässig sein. Qualitätspolster dürfen keine Beschädigungen, Biesen oder unbeabsichtigte Falten aufweisen, ihre Kanten sind verdeckt, die Nähte sind sauber und gleichmäßig. Richtige Küchenecken – das sind auch hohe Oberkanten der Sofarücken, starke Scharniere, die für 6-8 Schrauben ausgelegt sind, um die das Material nicht bröckelt und zerbröckelt.

Größe. Bei der Auswahl einer Küchenzeile sollten Sie sich nicht nur von persönlichen Vorlieben und Emotionen leiten lassen, sondern auch von den objektiven Möglichkeiten Ihrer Wohnung. Messen Sie zunächst den für dieses Möbelstück vorgesehenen Raum aus und berechnen Sie dabei sorgfältig die optimale Breite der Sitze (sie sollte sowohl für bequemes Sitzen am Tisch ausreichen als auch nicht zu groß sein, um die Küche nicht zu überladen), die Länge jeder Seite der Ecke sowie die optimale Höhe (dies gilt vor allem dann, wenn sich ein Teil des Sitzes bereits unter dem Fenster befinden wird). Wenn Sie all dies wissen und mit den Informationen in den Produktbeschreibungen abgleichen, erhalten Sie eine Reihe von Optionen, die ideal für Ihre Küche sind, und Sie können auf der Grundlage anderer Faktoren daraus wählen.

Material. Meistens sind Küchenecken mit Stoff, Kunstleder oder Leder bezogen, jede dieser Oberflächen hat ihre Vor- und Nachteile, Fans und Kritiker.
Stoffe mit synthetischen Fasern gelten als die praktischste Option (sie lassen sich leicht reinigen und sind resistent gegen starke Verschmutzungen), Plüsch, Velours, Jacquard oder Chinyl vermitteln Ruhe und Gelassenheit, der strapazierfähige Flock hält so lange wie möglich.
Wenn Sie nicht geizig sind und sich für luxuriöses, teures Leder entscheiden, sollten Sie zunächst seine Natürlichkeit prüfen: Erstens sollte es sich weich anfühlen und zweitens beim Zusammendrücken verschiedene Knitter und Verformungen verhindern.
Eine preiswertere Option ist Kunstleder, das ebenfalls eine attraktive Reißfestigkeit und eine atmungsaktive Oberflächenschicht aufweist (Hersteller verwenden oft eine Mikroperforation). Einige Kunstleder haben feuerhemmende Eigenschaften, so dass Sie die Küchenecken auch in der Nähe der Heizung oder des Herdes platzieren können.

Für den Untergrund selbst wählen Sie am besten langlebiges Holz, Kunststoff, Metall oder Glas, die gegen Feuchtigkeit und extreme Temperaturen beständig sind. Das Füllmaterial ist in der Regel preiswerter Polyurethanschaum oder umweltfreundlicher Polyurethanschaum.

Bequemlichkeit. Küchenecken müssen nicht nur schön, langlebig, sondern auch bequem sein, denn hier muss man frühstücken, zu Mittag und zu Abend essen, mit Freunden und Familie kommunizieren. Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Möbel persönlich zu testen, tun Sie das: Setzen Sie sich auf verschiedene Teile des Sofas, lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich. Bequem? Dann ist es Ihre Ecke. Wenn Sie das nicht können, schauen Sie sich die Höhe der Rückenlehne, die Höhe der Armlehnen, die Weichheit der Polsterung an, vergleichen Sie das dann mit Ihren persönlichen Vorlieben und treffen Sie die richtige Wahl.
Farbe Küchenzeile sollte nicht nur wie die Besitzer der Wohnung, sondern auch mit dem Rest der Möbel, Tapete, die allgemeine Situation im Raum passen. Es ist auch wichtig, Farben zu wählen, die der Verdauung zuträglich sind, den Tonus erhöhen, keine negativen Emotionen oder Aufregung verursachen. Am besten sind warme, ruhige Töne und kleine Muster.

Zusätzliche Optionen. Küchenecken können mit Schubladen ausgestattet werden, die über verschiedene Stauräume und Höhen verfügen und unter dem offenen Sitz versteckt sind. Einige Modelle sind auch mit Schubladen ausgestattet, die sich leicht in eine platzsparende Küchenecke und Kiste verwandeln lassen – ideal für große Familientreffen.

Genießen Sie eine gemütliche Teeparty!